gamsbock-im-wind-und-regen-d902ca72-221c
Schiessdaten 2021

Unsere Schiesstrainings finden jeweils am Mittwoch von 18.00 - 20.00 Uhr (Kassaschluss um 19.30 Uhr) in der Schiessanlage

St. Luzisteig statt.

Allgemeine Trainings nur für Sektionsmitglieder:

  • Mittwoch, 28. April 2021

  • Mittwoch, 12. Mai 2021

  • Mittwoch, 26. Mai 2021 - ab 16.00 Uhr ohne Schussbildschiessen für Passjäger

  • Freitag, 23. Juli 2021

Allgemeine Trainings für Sektionsmitglieder und Einwohner der Gemeinden Fläsch, Maienfeld und Jenins:

  • Mittwoch, 04. August 2021

  • Mittwoch, 11. August 2021

  • Mittwoch, 18. August 2021

  • Freitag, 20. August 2021

  • Mittwoch, 25. August 2021

Training nur für Prüfungskandidaten, Vorstandsmitglieder und Mitglieder der Jagdschiesskommission:

  • Mittwoch, 9. Juni 2021 

Internes Jagdschiessen mit Patentausgabe: Freitag, 20. August 2021​ (Vorschiessen am 18. August 2021)

 

Wichtig: Am 20. August 2021 (internes Jagdschiessen) ist KEIN Schiessnachweis möglich.

 

In der Schiessanlage St. Luzisteig dürfen nur Mitglieder der Sektion Falknis sowie jagdberechtigte Einwohner der Gemeinden Fläsch, Maienfeld & Jenins schiessen! Jagdprüfungskandidaten, welche bei uns die Hegestunden absolvieren, können an allen Trainings teilnehmen.

 

Die Identifizierung der Schiessberechtigten erfolgt durch den Mitgliederausweis oder eine aktuelle Wohnsitzbestätigung. 

 
Hegedaten 2021
Die Einsätze finden bei jeder Witterung statt.

 

Samstag, 27. Februar 2021

  • Zeit: 07.00 - 12.00 Uhr          

  • Treffpunkt: Werkhof Zweckverband Falknis, Maienfeld

  • Arbeit: Mühlbach räumen

  • Für Kandidaten besteht die Möglichkeit auch am Nachmittag zu arbeiten

 

Samstag, 17. April 2021            

  • Zeit: 07.00 - 12.00 Uhr          

  • Treffpunkt: Werkhof Zweckverband Falknis, Maienfeld

  • Arbeit: Wildäsungsfläche mähen und räumen

 

Samstag, 15. Mai 2021                  

  • Zeit: 07.00 - 12.00 Uhr               

  • Treffpunkt: Werkhof Zweckverband Falknis, Maienfeld                                 

  • Arbeit: Wildschadenverhütung, Jenins oder Malans

 

Weitere Hegearbeiten

 

  • Rehkitzrettung im Mai / Juni auf Abruf
     

  • Wildheuen Fläsch “Verbrus” : 19. Juni 2021 (Verschiebedatum: 26. Juni 2021)

  • Malans “Capiescha”:  17. Juli 2021 / Ansprechpersonen Capiescha: Hampi Hitz (079 729 51 52) oder Markus Hardegger (079 946 67 75)

        
 

Wichtig fürs Wildheuen: Bei zweifelhafter Witterung beim Hegeobmann anfragen, ob der Anlass durchgeführt wird.

 

Um Dich für die Hegearbeiten anzumelden, kannst Du das Anmeldeformular ausfüllen und es unserem Sektions-Hegeobmann Björn Riedl senden:

 

per E-Mail: b.riedl@outlook.com

per Post an: Jägersektion Falknis, Björn Riedl, Oberdorf 2A, 7307 Jenins

Wald
452465.jpg
Termine Öffentlichkeitsarbeit 2021

Unsere Kommission für Öffentlichkeitsarbeit organisiert jedes Jahr zahlreiche interessante und spannende Anlässe für Nichtjäger, Sektionsmitglieder und Schüler der örtlichen Gemeinden. Das gesamte Programm findet ihr hier

Bei Fragen zum Programm wendet euch direkt an die Kommission für Öffentlichkeitsarbeit pr@sektionfalknis.ch

Wildbeobachtungen für erwachsene Nichtjäger am Abend

Inhalt:           Leichte Wanderung, bis ca. 2 Stunden in

unserer Region, bei jeder Witterung

Daten:          Montag, 5. April 2021

Dienstag, 13. April 2021

Mittwoch, 21. April 2021

Donnerstag, 29. April 2021

Freitag, 7. Mai 2021​

Hüttenzauber mit Wildbeobachtungen 

Inhalt:           Für Schüler der 3./ 4. Klasse von Malans mit

Lehrer Daniel Müller und Vertrauenspersonen der Kinder. 

Datum:         Freitag, 11. Juni 2021 – Samstag, 12. Juni 2021​

Wilde Orchideen am Wegrand

Inhalt:           Geführte leichte Abendwanderung für alle

Naturliebhaber mit interessanten Informationen zu unserer Flora

Daten:          Freitag, 18. Juni 2021

Freitag, 2. Juli 2021

Freitag, 16. Juli 2021

 
Jagdhornbläser Sektion Falknis

Der Gebrauch von Rufhörnern auf der Jagd lässt sich aufgrund von Darstellungen bis ins 12. Jahrhundert zurückverfolgen. Das Jagdhorn der höfischen Jagd war das grosse Horn, Parforcehorn genannt, in vielen Formen und Stimmungen. Das kleine Horn ist schon im 16. Jahrhundert auf Abbildungen als so genanntes Einschleifenhorn zu finden. Es wurde in den folgenden Jahrhunderten als Natur-Blechblasinstrument in den verschiedensten Formen weiterverwendet. Entscheidend geprägt wurde es durch den Oberjägermeister Herzog Hans Heinrich XI, Fürst von Pless (1833 – 1909). Das nach ihm benannte Fürst-Pless-Horn in B-Stimmung wurde bewundert und fand rasche Verbreitung. Das Jagdhornblasen beinhaltet einen lebendigen Teil der Jagdausübung, des weidmännischen Empfindens und des jagdlichen Brauchtums. Wo immer sich Jäger und Jagdfreunde zusammenfinden, wird auch der Klag der Jagdhörner ertönen. Im Jahr 1982 ergriff Bartli Dutler die Initiative und gründete zusammen mit zwölf weiteren Jägern aus der Sektion Falknis des BKPJV unsere Jagdhornbläsergruppe, welche er als talentierter Musikant leitete. Mit seiner ruhigen und verständnisvollen Art gelang es ihm, auch Bläser ohne Notenkenntnis für die Jägermusik zu begeistern. Die Instrumente, Parforce- und Fürst-Pless-Hörner, wurden mehrheitlich von Mitgliedern der Sektion gespendet oder von den Bläsern privat angeschafft. Nach zehn Jahren übergab Bartli Dutler die Leitung der Gruppe an Arthur Hagger und amtete weitere zehn Jahre noch als Vizedirigent und Obmann. Arthur Hagger stand ebenfalls während zehn Jahren als kompetenter Leiter zu Verfügung. Auch er bildete während dieser Zeit neue Bläser aus und versieht heute das Amt des Vizedirigenten. Seit August 2004 leitet Sascha Wenk unsere Jagdhornbläsergruppe. Sascha Wenk ist Lehrer in Bad Ragaz und wohnt in Maienfeld. Als Militärtrompeter, Absolvent des Musikkonservatoriums und Dirigent der MG Sargans bringt er ausserordentliche Qualitäten mit. Im Laufe des Jahres tritt die Jagdhornbläsergruppe an verschiedenen Anlässen auf. Jedes zweite Jahr findet das Eidg. Jagdhornbläsertreffen statt, wo wir als Gruppe auftreten. Jedes Zwischenjahr findet zudem das Eidg. Jagdhornbläserschiessen statt. Dieser Wettkampf besteht aus „Schiessen mit Kugel und Schrot“ und „Blasen von Jagdsignalen im Einzelwettkampf“. Gegenwärtig besteht unsere Gruppe aus 15 Bläsern. Es ist unser Bestreben, immer wieder neue, junge Bläser für die Jagdmusik zu begeistern.

 

Wir proben einmal wöchentliche (ausgenommen Ferien und Jagdzeit) jeweils am Montag von 20.00 – 21.30 Uhr im Musikzimmer im alten Postgebäude in Maienfeld.

Bläserschiessen_2018_khj (54).jpg
 
Geweih
Trophäenbewertung

Alle zwei Jahre werden die erlegten Trophäen unserer Sektionsmitglieder durch die Trophäenbewertungskomission bewertet und ausgezeichnet.

 

Die Ausstellung der abgegebenen Trophäen findet jeweils anlässlich der Frühlingsversammlung statt.

 

Impressum & Rechtliches

© 2021 Sektion Falknis / Nicole Bugmann